Go to content Go to navigation

Microsoft möchte ein neues Meta-Tag einführen... · 23. Januar 2008, 02:18 von Steffen

…um alte Seitendarstellungen (Legacy-System lassen grüßen) nicht im kommenden IE8 zu brechen. Ich kann zwar das Problem der IE8-Entwickler gut nachvollziehen, kann mich jedoch nicht mit der Lösung anfreunden.

Heise berichtet Internet Explorer 8 führt neues Meta-Tag ein

Meine vorläufige, unreflektierte Meinung (nach kurzer und nicht reiflicher Überlegung spät in der Nacht) lautet:

Wenn ich mich auf IE8 festlege und in IE8.01 wird ein 10mal schnelleres Rendering von Javascript, CSS und Bildern eingeführt, so erhalten die Nutzer meiner standardkonformen Seite diese Vorteile nicht mehr automatisch.

Neben den im Heise-Artikel verlinkten AListApart-Artikeln etc. finde ich u.a. noch diese Artikel interessant:

Broken von Jeremy Keith und Robert O’Callahans Einträge hier und hier

Soll sich jeder seine Meinung selbst bilden. Zur Zeit haben mich die Argumente von MS und den anderen Befürwortern noch nicht überzeugt. Ich kann gut auf “vergangenheitskompatible” Webseiten für Sparfüchse verzichten. Zukunftssicherheit sehe ich jedenfalls noch keine bei diesem Vorschlag.

[Update: http://operawatch.com/news/2008/01/opera-mozilla-and-safari-react-to-ies-solution-for-browser-compatibility-issues.html ]

  1. “Wenn ich mich auf IE8 festlege und in IE8.01 wird ein 10mal schnelleres Rendering von Javascript, CSS und Bildern eingeführt, so erhalten die Nutzer meiner standardkonformen Seite diese Vorteile nicht mehr automatisch.”

    Wenn der IE 8.0.1 bei der Darstellungen von bestimmten Elementen keine Unterschiede zu seinem Vorgänger hat, dann wird er wissen dass er ruhig mit der 8.0.1 Engine die Seite rendern kann und der User wird auch sein 10 Mal schnelleres JavaScript und CSS rendering haben. Wenn aber der IE 9 irgendeine Eigenschaft anders interpretiert, als der IE 8 und im Meta-Tag auch IE 8 steht, dann wird er die Seite so anzeigen wie mit dem IE 8. Sowas sollte niemals passieren, aber es passiert laufend.


    alican    23. Januar 2008, 08:54    #
  2. Wollen wir hoffen, dass der Browser das Richtige macht. Ich kann das auch alles aus Sicht von Designern und Co verstehen. Nur für Browserhersteller macht es die Sache nicht leichter, glaube ich. Mehrere Engines verwalten, die alle bestimmte Bugs und Feinheiten aufweisen etc.pp. Und gerade Bugs und bestimmte Eigenheiten von Browsern werden häufig in Seiten verwendet und man verlässt sich dann drauf. Es geht ja nicht nur um CSS. Ich glaube immer noch, dass es der falsche Weg ist, hoffe aber einfach mal das Beste und schau mir die Entwicklung in Ruhe mit an. :)


    Steffen    23. Januar 2008, 15:31    #

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Letzte 10 Artikel

HTTP-CUKE
Gnome-Panel floating point exception
RegExps und (X)HTML gehören nicht zusammen...
253 Tage nicht geschrieben?
PHP-Framework Agavi 1.0.0 and unofficial FAQ
Firebug console logging function in Opera
Mixxx SkinEditor
Launch des Freizeitportals für Rügen
The story of stuff...
Wer sich keinen Rechenzentrumstruck...


Suchen

Verwandte Artikel

Interessantes

ahoi polloi. Für die (fast) tägliche Portion Karikaturen über den alltäglichen Wahnsinn.

Der Spiegelfechter. “So sagt man, wenn man Jemand mit irgend etwas dem Scheine nach Glaubliches täuscht, es sey eine Spiegelfechterei.” – Beiträge, die zum Nachdenken anregen.

Fefes Blog. Besuchs- und Lesebefehl! Tägliche Informationshäppchen für mehr Aufklärung und Spaß im Leben.

Karl Weiss. Journalismus - so der kurze und prägnante Titel des Weblogs von Karl Weiss. Artikel und Dossiers von ihm (meist veröffentlicht in der Berliner Umschau)

Opera Desktop Team. Blog mit Snapshots des aktuellen Stands der Entwicklung meines Browser-Arbeitstieres.

Püöähh!. Gonmag berichtet Geschichten von seinen Freunden. Oder so. ;)

rabenhorst. "Wenn Du das Weblog liest, wirst Du nie wieder ruhig schlafen." Blog zu Datenschutzthemen und allem was dazu gehört. Samt Gefahr-Indikator für Demokratie & Rechtsstaatlichkeit in Deutschland!

xkcd. “A webcomic of romance, sarcasm, math, and language.” – Comics mit wissenschaftlich-nerdigem Touch. hust Klassiker: Raptorenwitze!


textpattern