Go to content Go to navigation

Petition gegen Wahlcomputer · 26. Oktober 2006, 05:56 von Steffen

Obwohl ich zur Zeit nicht sehr viel Nachrichten aus Deutschland bekomme/lese, bin ich doch recht erschrocken darüber, was da so alles passiert. Nicht nur das der Datenschutz und die Privatsspäre der Bürger immer weiter unter dem Schutzmantel der Terrorismusbekämpfung untergraben werden, nein, auch die Einführung von Wahlcomputern wird diskutiert.

Nun bin ich wahrlich kein Technikfeind – mein Informatikstudium wird das hoffentlich zumindest im Keim bestätigen – aber wer bitte schön möchte denn bitte an einem Wahlcomputer seine Stimme abgeben? Mal davon abgesehen, dass so schon nicht gerade viele Menschen zur Wahl geben und überhaupt ihre Stimme nutzen. Meint wirklich jemand, dass z. B. ältere Leute ihre Stimme an einem Bildschirm abgeben wollen? Ich will das nicht. Und ich glaube, dass gerade technikaffine Leute die Gefahren und Risiken, die durch undurchsichtige Wahlcomputer entstehen, mit wachem Auge verfolgen.

Die Probleme, die es in den USA mit den Wahlmaschinen von Diebold gab und gibt, sind zu vielfältig, um sie auch nur annähernd komplett aufzuzählen. Unzählige Nachrichten und Probleme wurden in den letzten Jahren publik gemacht. Aber all das ändert nichts daran, dass man bei einer elektronischen Wahl grundsätzlich nicht sicherstellen kann, dass die Wahl allgemein, frei, geheim, gleich und am besten anonym bleibt. Vielleicht gibt es Möglichkeiten. Mir fällt keine auf die Schnelle ein, aber ich bin auch kein Experte. Meiner Meinung nach gibt es da auch keine passende Lösung zur Zeit. Nur kann ich das wenigsten zugeben und springe nicht auf den Zug auf, dem Politiker jetzt folgen: Hey, die Geräte sehen modern aus und vermitteln ein Gefühl, “hip” zu sein etc. pp. Und sie sind auch noch so günstig zu leasen. Oje, Cottbus.

Kleiner Comic, der die Wahlen in Cottbus zusammenfasst: http://frank.geekheim.de/?p=315

Wozu für tausende von Euro Computer anschaffen, die keiner versteht und die manipulierbar sind, wenn man auch mit vielleicht ein paar Eurocent pro Wahlkarte dabei ist? Raff ich nicht. Und bei “normalen” Wahlen kann man als Bürger auch alles überwachen (die Zählung etc.). Dass das vielleicht kaum wer macht, steht auf einem anderen Blatt.

Wer jetzt grundsätzlich Mißtrauen gegenüber Wahlmaschinen hegt oder Angst vor Wahlmanipulationen im Großen Ausmaß hat, der sollte gleich die Petition gegen die Stimmabgabe mit Wahlgeräten unterzeichnen. Vielleicht kann man als Bürger ja doch noch was ausrichten in einem demokratischen Staat. Ich wünsche dem Petenten jedenfall viel Glück. :)

PS: Eigentlich wollte ich ja hier unpolitisch bleiben – aber ich glaube, dass bekomme ich nicht hin. Und jetzt ist es auch zu spät dafür.

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen

Letzte 10 Artikel

HTTP-CUKE
Gnome-Panel floating point exception
RegExps und (X)HTML gehören nicht zusammen...
253 Tage nicht geschrieben?
PHP-Framework Agavi 1.0.0 and unofficial FAQ
Firebug console logging function in Opera
Mixxx SkinEditor
Launch des Freizeitportals für Rügen
The story of stuff...
Wer sich keinen Rechenzentrumstruck...


Suchen

Verwandte Artikel

Interessantes

ahoi polloi. Für die (fast) tägliche Portion Karikaturen über den alltäglichen Wahnsinn.

Der Spiegelfechter. “So sagt man, wenn man Jemand mit irgend etwas dem Scheine nach Glaubliches täuscht, es sey eine Spiegelfechterei.” – Beiträge, die zum Nachdenken anregen.

Fefes Blog. Besuchs- und Lesebefehl! Tägliche Informationshäppchen für mehr Aufklärung und Spaß im Leben.

Karl Weiss. Journalismus - so der kurze und prägnante Titel des Weblogs von Karl Weiss. Artikel und Dossiers von ihm (meist veröffentlicht in der Berliner Umschau)

Opera Desktop Team. Blog mit Snapshots des aktuellen Stands der Entwicklung meines Browser-Arbeitstieres.

Püöähh!. Gonmag berichtet Geschichten von seinen Freunden. Oder so. ;)

rabenhorst. "Wenn Du das Weblog liest, wirst Du nie wieder ruhig schlafen." Blog zu Datenschutzthemen und allem was dazu gehört. Samt Gefahr-Indikator für Demokratie & Rechtsstaatlichkeit in Deutschland!

xkcd. “A webcomic of romance, sarcasm, math, and language.” – Comics mit wissenschaftlich-nerdigem Touch. hust Klassiker: Raptorenwitze!


textpattern